Ein Passwort, Losungswort oder Kennwort wird für die Authentifizierung, z.B. für Computersysteme verwendet. Dies geschieht meist in Kombination mit weiteren Angaben wie Benutzername und PIN. Nach erfolgter Authentifizierung erhält man den Zugriff auf das entsprechende System. Benutzername und Passwort müssen zum Entsperren eins Systems eingegeben werden. Dies ist meist nach einem Neustart oder nach einer gewissen Absenzzeit der Fall.

Die Kombination Benutzername und Passwort ist in der Regel persönlich und sollte nicht weitergegeben werden. Denn damit gibt man die Kontrolle über Daten und Systeme aus der Hand, bleibt aber trotzdem verantwortlich. Man gibt den eigenen Haus- oder Autoschlüssel wohl auch nicht unbegründet an Dritte weiter. Passwörter sollten nicht mit dem Benutzer in Verbindung gebracht werden können, weil man sie so zu einfach erraten kann. Sie sollten auch nicht aufgeschrieben und schon gar nicht am Bildschirm oder unter der Tastatur angebracht werden. Denn dort sieht ein potentieller Interessierter zuerst nach.

Passwörter sind:

  • der Zugang zu Systemen und Daten
  • persönlich
  • schwer zu erraten
  • komplex, d.h., mit Zahlen, Grossbuchstaben und Sonderzeichen
  • im Minimum 6 Stellen lang

Wie kann nun die  Herausforderung gemeistert werden, dass alle Punkte oben zutreffen und die Eingabe des Passworts trotzdem nicht zur Tortur wird?

Man kann sich z.B. eine Geschichte, Zitat oder Aussage ausdenken und diese dann in ein Passwort verwandeln. Nach einer bestimmten Regel kann man dann einzelne Buchstaben und Sonderzeichen verwenden und schon entsteht ein sicheres und komplexes Passwort, welches man nicht so leicht wieder vergisst.

Beispiele

Schön, dass heute Freitag der 13. ist wird zu „S,dasshF13ist“

Morgen gehe ich mit meiner 4-köpfigen Famile in die Berge. wird zu „Mgimm4-FidB.“


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.